Beitragseinreichung

Um Beiträge online einzureichen oder den aktuellen Status eines eingereichten Beitrags zu überprüfen, müssen Sie registriert und eingeloggt sein. In einen existierenden Account Zum Login oder einen neuen Account Registrieren.

Richtlinien für Autor*innen

Die Beiträge können über den obigen Link "Beitrag einreichen" eingereicht werden. Bitte beachten Sie den aktuellen Call for Papers. Wissenschaftliche Beiträge kommen in ein Peer-Review-Verfahren (double blind peer review), sonstige Beiträge werden von der Redaktion des Journals begutachtet. Die Redaktion bittet die Autor*innen die folgenden Autor*innenhinweise zur Erstellung des Manuskripts einzuhalten.

Artikelgebühren

Es fallen keine Gebühren für die Einreichung und Publikation der Artikel an.

Wissenschaftliche Beiträge

Unter dieser Rubrik können Originalbeiträge eingereicht werden, die sich empirisch, theoretisch oder method(olog)isch tiefergehend mit einem Themenbereich auseinandersetzen. Sie sollen an bestehende Forschungsarbeiten anknüpfen, bisherige Forschungslücken identifizieren und durch eigene empirische Ergebnisse, theoretische und/oder method(olog)ische Überlegungen einen Beitrag zum wissenschaftlichen Fachdiskurs leisten. Eingereichte Beiträge durchlaufen nach einer ersten positiven Prüfung durch die Herausgeber*innen das Peer-Review-Verfahren. Der Umfang beträgt max. 50.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen, Zusammenfassung und Literaturverzeichnis).

Diskussionsbeiträge

Unter dieser Rubrik besteht die Möglichkeit, entweder in Form eines kurzen Kommentars auf bereits in der Zeitschrift erschienene Beiträge kritisch und/oder würdigend zu reagieren oder spezifische Stränge in der Fachdiskussion aufzugreifen und argumentativ weiterzuentwickeln. Hierdurch können etwa versandete Debatten revitalisiert sowie neue angestossen werden. Eingereichte Beiträge werden in Absprache mit den Herausgeber*innen veröffentlicht. Veröffentlicht werden lediglich solche Kommentare und Diskussionsbeiträge, die sich auf wissenschaftliche bzw. fachliche Analysen, Positionen und Debatten beziehen, die dem thematischen Fokus der Zeitschrift entsprechen. Der Umfang beträgt max. 15.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen, Zusammenfassung und Literaturverzeichnis).

Rezensionen

Unter dieser Rubrik kann auf neue Publikationen, die einschlägig für das breite thematische Feld der Sozialisationsforschung sind, aufmerksam gemacht werden. Rezensionen sollen über eine rein zusammenfassende Darstellung hinausgehen und eine kritisch-würdigende Einordnung des jeweiligen Werkes versuchen. Rezensionen können dann veröffentlicht werden, wenn sie sich auf wissenschaftliche Publikationen bzw. Fachveranstaltungen beziehen, die dem thematischen Fokus der Zeitschrift entsprechen. Der Umfang beträgt max. 8.000 Zeichen.

Tagungsberichte

Unter dieser Rubrik kann über einschlägige Fachveranstaltungen wie Tagungen und Konferenzen berichtet werden, um der weiteren Fachöffentlichkeit Einblicke in dort vorgestellte Forschungsarbeiten und damit verbundene Diskussionen zu bieten. Tagungsberichte werden dann veröffentlicht, wenn sie sich auf  Fachveranstaltungen beziehen, die dem thematischen Fokus der Zeitschrift entsprechen. Der Umfang beträgt max. 8.000 Zeichen.

Schutz persönlicher Daten

Die personenbezogenen Daten (Namen und Emailadressen) werden ausschliesslich für die angegebenen Zwecke dieser Zeitschrift verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben.